Mittwoch, 31. März 2010

Ostereier/Eastereggs

Ostern rückt näher, ich habe ein paar Tage frei und mir zum Start der Osterwoche schon mal den passenden Ring gemacht. Das Tutorial habe ich auf etsy gefunden und musste es einfach haben. Also wappnet Euch für meinen ersten Versuch im Ringbiegen. Könnte besser sein, aber ein paar Tage hab ich ja noch bis Ostern.

Easter is approaching, I took two days off at the office and made myself a ring with eggs. I found that little tut for the birdsnest-ring and had to have it. So be prepared for my first attempt at wire-wrapping a ring. It could be better, but there is still time till Eastersunday!






















Dienstag, 30. März 2010

Gedämpfter Dangle/Subdued Dangle

Irgendwie komme ich von den Danglearmbändern nicht los. Zumindest sind diesmal die Farben anders. Dieses Armband ist nämlich für meine Freundin. Und im Gegensatz zu mir, mag sie keine schreienden Bonbonfarben, sondern hat es gerne etwas gedämpfter.

There is no denying it: I can't let go of those Danglebracelets. At least this time the colors are different. That particular bracelet is for my friend. And she prefers subdued, cool, earthy colors instead of the loud colors I'm so fond of.


































Die Lampwork-Perlen sind meine Versuche, mich mit Reichenbach Silberbraun und Moretti Elfenbein anzufreunden. Mit dazu gepackt habe ich auch ein paar olivfarbene Keshi-Perlen. Das ich von denen ein Fan bin, wisst Ihr ja bereits.

The lampwork-beads are the results of my experiment with Reichbach-Silverglass and Moretti Ivory. And of course there are some olive-green Keshi-Pearls in it. As you know, I'm a big fan of those little buggers.

Und hier noch ein paar Detailbilder - and here some more detailed pictures:





























Was mich interessieren würde: Was mögt Ihr lieber: laut und knallig oder gedämpft?

What do you prefer: candy-colors like my other stuff or this more subdued look? Please, let me know!




Montag, 29. März 2010

Forever in High Met Dragonfly

In der Beadwork August/September 2009 gab es ein wunderschönes Armband von Barbara Ellis "Forever in Blue Jeans" zu sehen, in das ich mich direkt verliebt habe. Die Umsetzung ist dann allerdings am ominösen "hook-style sewing closure" aus der Material-Liste gescheitert. Irgendwann habe dann auch ich Dummbatz gecheckt, dass es sich dabei einfach um einen Bikini-Verschluss handelt. Gesehen - bestellt und hier isses:

In the Beadwork Issue "August/September 2009" was a bracelet pattern I really liked. First I had some problems to find the mysterious "hook-style sewing closure" in Germany. Then I realized that this mysterious closure was a plain bikini-top closure. Understood it, ordered one - and here we go with my version:




Verwendet habe ich TT und 15/er High Met Dragonfly, TT Higher Metall Dark Amethyst sowie Gold Lüster Pale Wiseria
I chose the following colors: High Met Dragonfly, Higher Metall Dark Amethyst an Gold Lüster Pale Wiseria -all TTs.


Barbara Ellis hat sich auch eine besondere Verschlusslösung einfallen lassen:

Barbara Ellis found a unique closure:



Und so sieht's getragen aus:

And that's what it looks like on my wirst:









Sonntag, 28. März 2010

Leipziger Allerlei/Pearl Potpourri

Ösenbiegen will gelernt sein, aber Spaß machen soll es ja auch. Mir machen Perlen, lila und türkis Spaß, von daher lag es nahe, zu Übungszwecken ein Bettelarmband aus diesem Farben zusammenzuklöppeln.

For consistent loops and proper wire wrapping you need to practice, practice, practice. Okay - so be it. But I wanted to have fun doing it. Due to having fun with pearls, purple and turquoise, I decided practicing with a charm bracelet made of purple and turqouise pearls. 


Ich finde das Armband ist eine ganz wunderbare Ergänzung zu meinem türkisenen Seidenschal, den mir eine liebe Freundin aus Thailand mitgebracht hat.

I think the bracelet is a perfect match for my thai turquoise silk scarf, a present from a good friend. 

Und ein kleiner Schutzengel darf natürlich auch nicht fehlen - and - of course - there has to be a little guardian angel












Freitag, 26. März 2010

Keshi-Toppings

Ich liebe Keshi-Perlen. Bei trytobe habe ich mal einen Keshi-Ring entdeckt - das ist meine etwas agbewandelte Zwillingsvariante. Da ich mich farblich nicht entscheiden konnte, habe ich halt mal wieder zwei gemacht. Ringschiene aus Delicas in Peyote und dann immer schön oben drauf...


I love, love, love Keshi-Pearls.  A while ago there were a keshi-ring on trytobes blog - here is my version. Actually my twin-version because once again I couldn't decide which colors to prefer. So I made two. The base is even count flat peyote, on top are the keshis, some crystal pearls, miracle beads and so on...

Numero Uno - the purple one:






Nummer 2 - the turquoise version:




Donnerstag, 25. März 2010

Pretty in Pink

Passend zum lauen Frühjahrslüftchen waren heute neue Schätze in der Post. Ist die Farbkombi nicht einfach genial? Mal schauen, was sich daraus machen lässt:-)

Finally spring has come to Cologne. As a funny coincidence those pretty moonstones and the colored wire arrived today. I think this color scheme is adorable, so let's have some fun with it!



Mittwoch, 24. März 2010

Vorher - Nachher/Before - After

Wer Anleitungen richtig lesen kann, ist klar im Vorteil. Der Rest endet mit einem Werk wie dem hier. Eigentlich sollte es ein Amrreif nach Jean Power werden. Rausgekommen ist dann das:

You should read your instructions carefully or you'll end up like I did with this pattern from Jean Power:


Das hatte nicht wirklich etwas mit dem Original zu tun...

The result was nothing like the original....

Da das blöde Ding aber wirklich viel Arbeit gemacht hatte, beschloß ich, beherzt zur Schere zu greifen. Mit dem Ergebnis bin ich nun eigentlich ganz zufrieden. Ist vielleicht sogar lustiger als das Original. Was meint Ihr?

Because of the hard work and time I put into the bracelet I decided to try something else and grabbed  my scissors. I'm quite content with the outcome.  What do you think?







Und hier noch etwas näher - a close-up



Samstag, 20. März 2010

Drillinge - Triplets

Da ich Trytobes Muster so genial fand, konnte ich mich farblich einfach nicht entscheiden, deshalb sind aus dem Einzelkind Drillinge geworden. Allerdings sind die Kleinen statt wie geplant als Armbänder dann doch als Ringe zur Welt gekommen. Gearbeitet ist meine ganz persönliche Ringparade nach dem Muster "Hexagonalisierter Glitzerkram". Statt der angegebenen Materialen habe ich für die Ringe Delicas, 15er Rocs und 3mm Schwaros genommen.

Trytobes great pattern was so irresistible that I made not one, but three of these rings. The original pattern is for a bracelet. So instead of the original ingredients I worked with Delicas, 15/0 Rocs and 3mm Crystals.




Und hier die Nahaufnahmen der Drillinge - and here a closer look at the triplets:
 

Dienstag, 16. März 2010

Materialmix


Nachdem ich in einem Etsy-Shop diese wunderbaren Bänder gefunden hatte, brauchten diese das passende Drumherum. Für die Kette habe ich meine selbstgeklöppelten Perlen (Moretti-, Reichenbachglas), ein paar große Biegeringe, Perlmuttringe und -scheiben, ein paar selbstgemachte Drahtelemente sowie diverse Kettenglieder verarbeitet.

After I found these beautiful fibers in an etsy store I had to find the matching beads. I made those by myself and added handmade wire coils and spirals, some commercial chain, big jumprings and some mother-of-pearl rings and coins.






Für die Stoffperlen habe ich einfach die Bänder um 18 gauge Draht gewickelt und das Ganze mit 24 gauge Draht fixiert.

For the fiber-beads I wrapped the fiber around 18 gauge wire and put 24 gauge wire around them.




















Und hier noch ein Close-Up des Anhängers -  a close-up from the pendant:

Verwicklungen/ Twist and Turns

Ein weiteres Armband nach Laura McCabe. Das ist das Wickelarmband aus ihrem Buch "Brillianter Kristallschmuck". Ehrlich gesagt, bin ich beim Fädeln fast irre geworden, 27 12 mm Rivoli fassen sich halt leider nicht wirklich schnell ein. Insgesamt hat es ohne Lederbänder eine Länge von 55 cm.

Another bracelet from Laura McCabe. It's made of 27 12 mm Rivolis and measures about 22 inches - without the leatherstrips. I almost went crazy beading it!






Sonntag, 14. März 2010

Beerenexplosion/ Berry Burst

Das ist auch ein Armband, das ich bereits vor etwas längerer Zeit gemacht habe. Entstanden nach dem Freebie "Berry Burst" von Miss McCabe, allerdings habe ich es doppelt und in anderen Farben gefertigt. Basis ist ein Mischmasch aus violetten Delicas, oben drauf findet sich alles was mein Lager so an Schnickschnack hergegeben hat.

This is another bracelet I've made a while ago.  It's a free pattern from Laura McCabe called "Berry Burst". I chose other colors and made it wider. It's base is made of delicas. On top is everything in purple I could get my hands on at this time:-)

Donnerstag, 11. März 2010

Kitsch as Kitsch can

Das ist schon etwas älter und nach einem Muster von vyolina enstanden. Verwendet habe ich TT, 15er Rocs sowie 10mmWachsperlen.


This bracelet I did a few months ago. I felt I needed something kitschy. The free pattern is from the marvellous french beadartist vyolina.


Mittwoch, 10. März 2010

Farbrausch/ Color-Flush

Sind die nicht einfach geil? Heute ist aus den Staaten mein Päckchen mit den recyclten Sari-Bändern angekommen. Bei den Farben gerate ich einfach nur ins Schwärmen. Die sind sooooooooo schön! Mal schauen, wie ich die jetzt am besten zur Geltung bringe.


My package with recycled Silk Sari Ribbon arrived yesterday. Don't you think the colors are stunning? Now I have to find a way to present them appropriate.


Fitzgedöns...

Die Shaped Beadwork-Sachen von Diane Fitzgerald haben es mir angetan. Nur mit dem Namen von ihr habe ich so meine Schwiergkeiten, leider scheine ich den immer zu verstümmeln. Deswegen habe ich mich für "Fitzgedöns" als Name für meine Sampler-Kette entschieden, der passt bei uns hier im Rheinland immer.

Zu den drei an die Kette gelegten Fitzgerald-Elementen hat sich noch ein umfädelter Schlüsselring nach der genialen freien Anleitung der französischen Perle Giselea gesellt.

Diese Ringe sind auf jeden Fall einfacher zu machen und auch stabiler als die Modelle von Frau McCabe.



Verbraten habe ich TT 455 und 82. Der Rest sind 11er und 8er Tohos ebenfalls in 82.

Da das Achteck und der Würfel doch ein wenig instabil sind, habe ich sie in britischer Parkettpolitur gewendet. Ein Tipp von Frau Fitzgerald, der einfach nur genial ist. Die Dinger sind jetzt hart wie Beton!



 I really like Diane Fitzgeralds "Shaped Beadwork". The Necklace incorperates three of her designs. These elements are joined by a beaded keyring. The ring-pattern is from Giselea, a french bead artist. Due to the fact that the elements are a little weak, I followed Ms Fitzgeralds advise and put them in acrylic floor polish. Like she said - that totally did the job, now everything is rock solid!

Montag, 8. März 2010

Das Auge des RA meets Art Deco.../The eye of RA meets Art Deco

...zumindest funde ich, dass der Ring so ausschaut. Ringschiene und Rahmen aus Delicas, Innenleben ein 8mm Rivoli!

The eye of Ra meets Art Deco. The ring is made of Delicas and a Rivoli.