Montag, 28. März 2011

Spring has come! / Der Frühling ist da!


Spring has come to Cologne and this is my contribution. New pendant with metallbeads, crude agate, freshwaterpearls, hexnuts (my new favorite ingredients:-)), a coiled spiral, howilite-heishis and some sari scraps. All is strung on green suede.

Der Frühling ist da in Köln und das ist mein Beitrag. Ein neuer Anhänger mit Metallperlen, matten Achaten, Süßwasserperlen, Muttern (meine neue Lieblingszutat:-)), ein gedrehte Spirale, Howlith-Heishi und ein paar Saristreifen. Alles aufgezogen auf einem Kunstlederband.

Donnerstag, 24. März 2011

My new favorites rings and a blog & artist worth checking out - Meine neuen Lieblingsringe



Usually I'm not a tutorial kind of girl but the minute I saw the ring from Don Pezzano in the current issue of Belle Armoire I fell in love. Here a the first two rings:

Normalerweise bin ich gar kein Riesenfan von Tutorials, aber in der Minute in der ich den Ring von Don Pezzano in der aktuellen Belle Armoire Ausgabe sah, habe ich mich verliebt. Hier sind die ersten beiden Ringe:



Dark annealed wire, a handmade and hammered copper disk, washers - alu and a greek cearmic washer in pink, a mzuri paperbead, little hexnuts and glass beads.

Anthrazitfarberner Eisendraht, eine handgemachte und gehämmerte Kupferscheibe, Alu-Ringe, ein griechische Keramikscheibe in pink, eine Mzuri-Papierperle, kleine Muttern und Glasperlen.


This one has one of the fabulous tin-disks Erin sent me in her soup, washers and hexnuts, a mzuri paperbead, glass-beads and a little brass heart.

Dieser besteht aus einer von Erins fantastischen Blechscheiben, Ringen und Muttern, einer Papierperle, Glasperlen und einem kleinen Messingherz.

Don has a fantastic blog - Urbandon - please, go and check it out. His stuff is fantastic!

Don hat ein fantastisches Blog Urbandon - bitte schaut vorbei und seht es Euch an. Seine Sachen sind fantastisch:

Mittwoch, 23. März 2011

Wordless Wednesday - A Different Mother of God





Found in Paris - In Paris gefunden...a little bit disturbing, schon irgendwie verstörend...

Dienstag, 22. März 2011

Schoggi-Spende


 
Karola got me chocolate from a Blog-Hop from myswiss chocolate.ch. You can give a bar of chocolate to two fellow bloggers and the company donates a certain amount of money to a Japanese Desaster Fund for every blog who gives another blog the chocolate. Unfortunately it is only for German Blogs. So no schoggi for you, my dear overseas friends :-(  I guess, they are afraid of the shipping costs..

Karola beschenkt mich im Rahmen einer Hilfsaktion von myswiss chocolate.ch mit einer Tafel Schokolade und gleichzeitig geht damit eine Spende für Japan einher. Wie es geht, erfahrt ihr ausführlich bei myswiss chocolate.ch. Ich war ein wenig skeptisch, aber die Macher der Seite haben versprochen, die Spendenquittung zu posten.

Wenn ich das richtig sehe, kann ich zwei Täfelchen vergeben und die gehen diesen Monat natürlich an meine beiden Challenge-Mitausrichterinnen:

Nicki
Janna

Sonntag, 20. März 2011

Gipsy in Blue & Red - Gipsy in Blau & Rot


With this new wrap-bracelet I revisited my Gipsy-Bracelet. The minute I saw this lucious sari-scraps in Blue, red and Turquoise I knew I had to make this bracelet. The dangles are a mixture of copper and brassrings, paper-beads, czech glass beads and mother of pearl disks. The closure is a snap-hook.

Mit diesem Wickelarmband bin ich zum Gispy-Style zurückgekehrt. In der gleichen Minute, in der  ich diese wunderbar leuchtenden Saristreifen sah, wusste ich, dass ich daraus so ein Armband machen muss. Die Anhänger sind eine Mischung aus Kupfer- und Messingringen, Papierperlen, tschechischen Glasperlen und Perlmuttscheiben. Als Verschluss habe ich einen Kupferkarabiner verwendet.



Freitag, 18. März 2011

MarchMix - MärzMix


A charms-bracelet - My contribution to this month color challenge at DaWanda called MarchMix. They asked for more than five different colors:-). And - it was accepted! *yippie*

Ein Bettelarmband - Mein Beitrag zur monatlichen Farbaktion "MärzMix". Diesmal waren mindestens fünf verschienen Farben gefragt:-) Und - es wurde in die Aktion aufgenommen *freu*.



Mittwoch, 16. März 2011

Sultans Hat - Sultanshütchen


Kriztas pattern of those little sultan hat is too cool. This pair of earrings is made of Swarovs** bead in 6 and 4 mm in dark purple and some seed beads from Toho in gunmetal.

Kriztas Muster dieser kleinen Sultanshütchen ist einfach zu cool. Dieses Paar Ohrringe sind Swarov* Perlen in 6 und 4 mm in dark purple und ein paar Toho Seed beads in gunmetal.






Montag, 14. März 2011

Hexnuts reloaded


Another one of my hexnuts bracelets - this time with bigger nuts and a cool greyish-brown wool. 
Ein weiteres meiner Armbänder mit Muttern. Diesmal mit fetteren und einer coolen grau-braunen Wolle.

Sonntag, 13. März 2011

Back from Paris Part 2 - Zurück aus Paris Teil 2



Museums - Museen

Besides Churches and Monuments we visited museums too. Naturally the first stop was The Louvre. Nearly 35,000 objects from prehistory to the 19th century are exhibited over an area of 60,600 square metres (652,300 square feet). And as far as I'm concerned the former royal palace itself is a piece of art.

Neben Kirchen und Monumenten haben wir auch Museen besucht. Selbstverständlich war unser erster Stopp der Louvre. Fasr 35.000 Objekte von der Vorzeit bis zum 19. Jahrhundert werden dort auf 60600 qm ausgestellt. Und zumindest soweit es mich betrifft, ist der ehemalige Königspalast selbst ein Kunstwerk.



And it is the home of a few of the most beautiful women in the world - Und es ist die Heimat ein paar der schönsten Frauen der Welt:

Mona Lisa from Leonardo da Vinci, Venus von Milo und Cranachs "Drei Grazien"




Matthias wanted to visit one of the newest museums - Musée du quai Branly, features indigenous art, cultures and civilizations from Africa, Asia, Oceania and the Americas. This place looks really interesting. And there was a great exhibitions from the french designer Christian Lacroix "L'orient des femmes" with beautiful dresses from the Middle East.


Matthias wollte unbedingt eines der neuesten Museen besuchen, das Völkerkunde-Museum Musée du quai Branly. Das Museum sieht wirklich spannend aus und außerdem läuft dort derzeit Christian Lacroixs Ausstellung "L'orient des femmes" mit wundervollen Kleidern aus dem Nahen Osten.





The Cemetries - Die Friedhöfe

Now I have to show you something a little bit creepy - but first the sign I saw when I entered the Catacombs of Paris. So you are warned:-)

Jetzt muss ich Euch etwas gruseliges zeigen - aber erst das Schild, das ich auch gesehen habe als ich die Katakomben betreten habe. Also: Ihr seid gewarnt:-)




The Catacombs are a famous underground ossuary. Located south of the former city gate, the "Barrière d'Enfer", the ossuary holds the remains of about 6 million people and fills a renovated section of caverns and tunnels that are the remains of Paris' stone mines.
Als Katakomben von Paris werden die ehemaligen unterirdischen Steinbrüche unter Paris bezeichnet. Ein Teil davon wurde als unterirdisches Beinhaus benutzt, das ab 1785 im Zuge der Schließung vieler Pariser Pfarrfriedhöfe in besagten Steinbrüchen auf dem linken Seineufer  angelegt wurde. Bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts waren die Gebeine von etwa 6 Millionen Pariser Bürgern in die Katakomben überführt worden.




But the creepiest part was the exit: Look  at the skull besides the defribillator ... - aber der gruseligste Teil war der Ausgang: Schaut Euch nur den Schädel neben dem Defribillator an ...


 Much more beautiful was our visit to the famous Père Lachaise Cemetary. The memorials are amazing
 Sehr viel schöner war unser Besuch auf dem berühmten Friedhof  Père Lachais. Die Grabmäler sind atemberaubend.

Look at this - that is more like a street - Schaut nur, dass ist doch mehr eine Straße










I liked the look of the wreath on the stone - Ich mochte das Aussehen des Kranzes auf dem Stein


And finally the grave of Oscar Wilde  - und schließlich noch das Grab von Oscar Wilde


What I liked most about Paris is that the character of this town changes from kilometer to kilometer. Was ich am meisten an Paris mag, ist, dass sich der Charakter dieser Stadt von Kilometer zu Kilometer verändert.

Look at this two streets - they are not far away. Schaut Euch diese neiden Straßen an. Die liegen nicht weit auseinander.



Amazing, isn't it?  Erstaunlich, oder?


And of course there were color everywhere - love those shop. And look at that jewerly-shop. The desk was made out of bracelet. 

Und natürlich war überall Farbe - Ich liebe diese Läden. Und schaut euch nur den Schmuckladen an. Der Tisch war aus Armreifen gemacht.






And this would be me in heaven - Lafayette Und das bin ich im Himmel - im Lafayette


I so wanted to buy a dotted scarf in blue and white there because for me that is the essence of Paris. But unfortunately it was nowhere to be found, so instead I got those:-)

Ich wollte unbedingt einen blau-weiß getupften Schal kaufen, da der für mich Paris symbolisiert. Leider war er nirgends zu kriegen, daher habe ich mir die geschnappt:-)


But I guess this here is the real essence of Paris - Love or Amour...  Aber ich denke, dass hier ist die wirkliche Essenz von Paris: Liebe oder Amour...